Umbau des Rathauses mit Errichtung eines barrierefreien Zuganges und eines Personenliftes über 5 Geschoße

Das Rathaus der Marktgemeinde wird nach den Plänen der Architektengemeinschaft Lienz umgebaut und thermisch saniert werden: Im Wesentlichen werden in der südöstlichen Außenwand im Erdgeschoß Fensteröffnungen vergrößert und ein neuer, barrierefreier Zugang errichtet. Im Erdgeschoß werden Innenwände abgebrochen bzw. versetzt und wird die Raumaufteilung dadurch abgeändert: In den ehemaligen Postamtsräumlichkeiten wird zukünftig das Regionalbüro des Tourismusverbandes Osttirol (und möglicherweise wieder ein Postpartner) untergebracht. Auch ein Vortrags- und Filmraum wird installiert, welcher im Zuge des geplanten „Erlebnisweges Bretterwandbach“ (bereits genehmigtes LEADER-Projekt mit rd. 600.000,-- Euro Investitionskosten) als Ausgangspunkt und Informationsraum genutzt werden soll (Filmvorführungen über Geschichte und Bedeutung des „Bretterwandbaches“).

Im Gebäude wird im Bereich des bestehenden Stiegenhauses weiters ein Personenaufzug eingebaut, über welchen alle 5 Geschosse barrierefrei verbunden und erschlossen werden (vom Heimatmuseum im 2. Untergeschoß bis zum Dachgeschoß).

An der Südostseite des Erdgeschosses werden zur weiteren barrierefreien Erschließung des Gebäudes zwei Rampen und eine Außenstiege angebaut. Die oberste Geschossdecke des Gebäudebestandes wird mit einer Wärmedämmung versehen. Im Südeck des Erdgeschosses (in den ehemaligen Geschäftsräumlichkeiten der Fa. Adrenalin Sport) ist die Errichtung einer öffentlichen WC-Anlage geplant. Mit den Fassadensanierungen wurde bereits im Herbst vergangenen Jahres begonnen. Rathaus Matrei in Osttirol

Rauthaus Erdgeschoss