Neue Wohnanlage der GHS, die bisher größte in Matrei

Die Gemeinnützige Hauptgenossenschaft des Siedlerbundes reg. Gen.m.b.H. (GHS) errichtet im Bereich „Marstall“ eine Wohnanlage mit 56 Wohnungen (davon 6 Reihenhäuser) und Tiefgarage mit 62 Stellplätzen. Die 6 Reihenhäuser weisen eine Wohnnutzfläche von rd. 95 m² auf, die 20 Ein-Zimmer-Wohnungen eine Wohnnutzfläche zwischen rd. 43 m² und rd. 55 m² und die 30 Zwei-Zimmer-Wohnungen eine solche zwischen rd. 63 m² und rd. 77 m². In diesem Zusammenhang ist auch die Neuerrichtung eines Parkplatzes mit insgesamt 73 PKW-Abstellplätzen und teilweisen Überdachungen geplant. Dieser Parkplatz wird von der GHS auf ihre Kosten errichtet und nach Fertigstellung in das Eigentum der Marktgemeinde Matrei in Osttirol übertragen. Die Planung hat der Matreier Architekt Dipl.-Ing. Arthur Steiner ausgeführt.

Wohnanlage Marstall